Less from More

Wissenschaftsseminar an der Bauhaus Universität Weimar

Forschung + Lehre
2022

Less from More: The History and Legacy of West German Design 1949-1989

 

Zwei Länder, aber eine gemeinsame Vergangenheit – dies ist der Ausgangspunkt des Seminars „Less from More“, welches die geschichtlich einzigartige Situation des deutschen Designs zwischen 1949 und 1989 untersucht. Nachdem wir die Schlüsselobjekte und Protagonisten der Gestaltung im Osten (u.a. Clauss Dietel, Sibylle, Rührgerät 28, Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee) bereits diskutiert haben, steht nun, im Wintersemester 2022/2023, die Auseindersetzung mit der westdeutschen Gestaltung an. Hierzu beschäftigen wir uns beispielsweise mit Dieter Rams, Otl Aicher und Willy Fleckhaus sowie Institutionen wie der Hochschule für Gestaltung Ulm und deren Bedeutung im täglichen Leben, im Wiederaufbauprozess und deren politische Rolle im Kalten Krieg. Auf diese Weise sollen differenzierte Perspektiven auf das deutsche Design eröffnet und gemeinsam erkundet werden. Denn neben all den politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Abgrenzungsversuchen zwischen Ost und West, offenbaren sich bisweilen zahlreiche und ebenso erstaunliche Verknüpfungen im Design der beiden Länder.

 

/

 

Two countries, but a common past – this is the starting point of the seminar „Less from More“, which examines the historically unique situation of German design between 1949 and 1989. Having already discussed the key objects and protagonists of design in the East (including Clauss Dietel, Sibylle, Rührgerät 28, Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee), we will now, in the winter semester 2022/2023, focus on West German design. To this end, we will deal, for example, with Dieter Rams, Otl Aicher, and Willy Fleckhaus, as well as institutions such as the Hochschule für Gestaltung Ulm and their significance in daily life, in the reconstruction process, and their political role in the Cold War. In this way, differentiated perspectives on German design will be opened up and explored together. For alongside all the political, economic and social attempts at demarcation between East and West, numerous and equally astonishing links in the design of the two countries sometimes reveal themselves.

 

 

 

Ort: 

Bauhaus-Universität Weimar

 

Lehrende: 

Prof. Dr. Jan Willmann, WMA Michael Braun (M.A.)

 

Semester/Jahr: 

Wintersemester 2022/23

 

Modus: 

Wissenschaftliches Seminar



Foto/Vorschaubild: Tim Hufner, 2022

Copyright © 2022: Michael Braun