Tensegrity Table

Leichtbau Tischgestell

Produkt
2016

Die methodische Entwicklung von Stabstrukturen, deren Stäbe sich nicht berühren, sondern durch strategisch richtig positionierte Zugverbindungen mittels Seile miteinander zu einer stabilen Konstruktion verbunden sind, bildete bei diesem Projekt den Gestaltungsfokus – kurz: Dieses Tischgestell beruht auf dem Prinzip der Tensegrity-Strukturen. Zusammen mit dem Produktdesigner Oleg Klaus wurde dieses Tischgestell im Sommer 2016 entwickelt und umgesetzt.

 

Unter Verwendung von Edelstahlseilen und aus Aluminium gefräste flanschähnliche Verbindungsmodule werden die Stäbe zu einer belastbaren Struktur zusammengesetzt. Dabei werden die Enden der Stahlseile in die Aluminiummodule eingehakt und durch Zugkräfte in Position gehalten. Verstärkt wird diese Kraft mit Hilfe von Seilspannern. Insgesamt hat das Tischgestell ein Gewicht von 2500 Gramm und hält einer Belastung von bis zu 100 Kilogramm mühelos stand.

 

Des Weiteren wurde eine Materialneuheit, die Lignotubes, verwendet. Lignotubes sind Leichtbaurohre aus Echtholz. Sie bestehen in diesem Fall aus einem mehrschichtigen Verbund einzelner Eschenholz-Furnierlagen und wurden in Dresden produziert.

 

/

 

The methodical development of rod structures, whose rods do not touch each other but are connected to each other by strategically correctly positioned tension connections using ropes to form a stable construction, formed the design focus for this project – in short: this table frame is based on the principle of tensegrity structures. Together with product designer Oleg Klaus, this table frame was developed and implemented in the summer of 2016.

 

Using stainless steel cables and flange-like connection modules milled from aluminum, the rods are assembled into a load-bearing structure. In the process, the ends of the steel cables are hooked into the aluminum modules and held in position by tensile forces. This force is reinforced with the help of cable tensioners. Overall, the table frame has a weight of 2500 grams and can easily withstand a load of up to 100 kilograms.

 

Furthermore, a material innovation, lignotubes, was used. Lignotubes are lightweight tubes made of real wood. In this case, they consist of a multilayer composite of individual ash veneer layers and were produced in Dresden.

 

Copyright © 2022: Michael Braun