.

Bio

Michael Braun

FRÜHJAHR 2017

Auszeichnung

Deutschlandstipendium 2017/2018

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bauhaus-Universität Weimar

 

 

WINTER 2016 – FRÜHJAHR 2017

Ausbildung „eTutor@Bauhaus“

Didaktik, Beratung, Moderation und Online-Kommunikation

Kollaborative Lehr- und Lernformen wie Blogs und Wikis

Einführung in die Verwendung von Moodle

Einsatzmöglichkeiten von eTests und eAufgaben

Einführung in AdobeConnect

Erstellung von Screencasts und Videoproduktion

Evaluationsmethoden

Fragen des Medien- und Urheberrechts

 

 

SEIT OKTOBER 2016

Immatrikulation an der Fakultät Kunst und Gestaltung

Masterstudiengang Nachhaltige Produktkulturen

Fakultät Kunst und Gestaltung

Bauhaus-Universität Weimar

 

 

SEIT OKTOBER 2016

Hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter

Professur für Theorie und Geschichte des Designs

Jun.-Prof. Dr. Jan Willmann

Fakultät Kunst und Gestaltung

Bauhaus-Universität Weimar

 

 

SOMMER 2016

Industriedesigner

WOLFRAM Design & Engineering

Dresden

 

 

SOMMER 2016

Studienabschluss mit Auszeichung

Produkt-Design (Bachelor of Arts)

HTW Dresden – Hochschule für Technik & Wirtschaft Dresden

University of Applied Sciences

 

 

HERBST 2015 – SOMMER 2016

Werkstudent

WOLFRAM Design & Engineering

Dresden

 

 

WINTER 2015

Auszeichnung

Deutschlandstipendium 2015/2016

Bundesministerium für Bildung und Forschung

HTW Dresden – Hochschule für Technik & Wirtschaft Dresden

University of Applied Sciences

 

 

FRÜHJAHR/SOMMER 2015

Praxissemester

STRUPPLER Industriedesign & roomours

München

 

 

WINTER 2014

Auszeichnung

Deutschlandstipendium 2014/2015

Bundesministerium für Bildung und Forschung

HTW Dresden – Hochschule für Technik & Wirtschaft Dresden

University of Applied Sciences

 

 

Winter 2013

Immatrikulation an der Fakultät Gestaltung

Bachelorstudiengang Produktgestaltung

HTW Dresden – Hochschule für Technik & Wirtschaft Dresden

University of Applied Sciences

 

 

SOMMER 2013

Fachabitur

(Fachrichtung Wirtschaft)

Dresden

 

 


 

 

Schon immer wollte ich Gestalter werden. In meiner Freizeit verbringe ich nahezu jeden Augenblick mit Fotografie, Malerei und dem Zeichnen. Ich lese in Blogs über Design, Architektur und Kunst und besuche viele Messen und Ausstellungen.

 

Nach dem Fachabitur studierte ich an der Fakultät Gestaltung der HTW Dresden Produktdesign (Bachelor). Dort war ich seit Beginn des Studiums Mitglied des Fachschaftsrats der Fakultät und fungierte für insgesamt 4 Semester als Sprecher.

 

Mit Beginn des dritten Semesters wurde ich zum Fakultätsrat gewählt und vertrat in dieser Position für zwei Semester die Interessen meiner Kommilitonen_innen. Darüber hinaus war ich aktiv in Berufungskommissionen tätig und agierte als Kommunikationsschnittstelle auf studentischer Basis zwischen der eigenen und anderen Fakultäten der Hochschule.

 

2014_15 wurde ich erstmals in die Förderung durch das Deutschlandstipendium für begabte und leistungsstarke Studierende aufgenommen.

 

Im Sommer 2015 arbeitete ich im Rahmen des Praxissemesters für Struppler Industriedesign und roomours in München. Eine für mich unglaublich schöne und lehrreiche erste praktische Erfahrung im Bereich Industriedesign mit viel Verantwortung. Dort arbeitete ich in Bereichen des Interieurdesigns, sowohl im Bereich der Investitionsgüter.

 

Nach Beendigung des Praxissemesters und Rückkehr an die Hochschule in Dresden im Herbst 2015 begann ich meine Tätigkeit als Werkstudent bei WOLFRAM Design & Engineering in Dresden – einer der führenden Dienstleistern im Bereich Industriedesign & Engineering in Deutschland. Die Varianz an Projekten aus nahezu jedem Wirtschaftsbereich hat mich vom ersten Tag an begeistert. Neben dem klassischen Produktdesign wird ebenfalls an Projekten für Investitionsgüter wie Maschinen, Medical oder Anlagen, sowie an Projekten aus den Bereichen Interieur, Transportation und Grafik gearbeitet. Besonders wichtig war und ist mir bei meiner Tätigkeit dort – neben der praktischen Erfahrungen – die Schnittstelle zwischen Designern und Ingenieuren.

 

2015_16 wurde ich erneut mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung an meiner Hochschule vergeben wurde.

 

Nach Beendigung des Bachelorstudiums im Sommer 2016 setzte ich meine Tätigkeit bei WOLFRAM Design & Engineering mit einer Beschäftigung in Vollzeit fort und unterstützte das Team mit meinen Erfahrungen aus der Studienzeit.

 

Aktuell  studiere ich an der Bauhaus-Universität in Weimar im Masterstudiengang „Nachhaltige Produktkulturen“. Hier leite ich parallel das Projekt „Digitaler Atlas“ als hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Theorie und Geschichte des Design. Ich bin gespannt, wie mich diese Jahre in Weimar formen oder verändern und freue mich jeden Tag auf das Studium, die Projekte und natürlich auf die Begegnungen mit anderen Kreativen.

 

Für Fragen rund um meine Projekte bin ich über die Kontaktseite erreichbar. Ich freue mich immer über neue Kontakte, spannende Projekte oder einfach ein nettes Gespräch.

Copyright © 2018: Michael Braun