.

Postmodern Monsters in Design and Beyond

Wissenschaftsseminar an der Bauhaus Universität Weimar

Forschung & Lehre

2021

The Good, the Bad, and the Ugly: Postmodern Monsters in Design and Beyond


Ohne Zweifel, heute ist die Postmoderne wieder zurückgekehrt – in beeindruckender Unbekümmertheit und Frische. Es zeigt sich dabei nicht nur in den vielfältigen Gestaltungs- formen der Visuellen Kommunikation und des Produktdesigns, sondern auch in den computergenerierten Entwurfsverfahren der Architektur, ebenso wie in der virtuellen Objektwelt der Bildschirme und Medienfassaden. Großes Aufatmen in der Gestaltung, als ob die „modernen Spukgespenster“ (Antoine Picon) endlich überwunden und alle Mittel der Gestaltung ohne Tabu zur Verfügung stehen würden. In diesem Sinne wird sich die Lehrveranstaltung gezielt mit der Rückkehr der Postmoderne auseinandersetzen und die damit verbundenen gestalterischen, politischen und sozialen Positionen, Paradigmen und Projekte in den Fokus nehmen.


Übergeordnetes Ziel ist es, eine umfassende Diskussion über postmoderne Gestaltung anzustoßen und damit über den Bauhaus-Tellerrand zu blicken. Dies umfasst beispielsweise die Umweltbewegung der späten 1970er Jahre über die Rückbesinnung auf Design als Kommunikationsmittel und Bedeutungsträger bis hin zur Neoliberalisierung der Gesellschaften und dem Ende der großen Erzählungen, das sich mitten in Europa mit dem Fall der Berliner Mauer manifestierte und zu einer beispiellosen Aufbruchsstimmung in den frühen 1990er Jahren führte. Hierzu richtet sich die Lehrveranstaltung „Postmodern Monsters“ an alle Fakultäten, Fachsemester und -bereiche. Es ist in jeweils unterschiedliche Themenblöcke untergliedert und wird wöchentlich angeboten. Wesentliche Inhalte des Seminars werden digital dokumentiert und stehen auf Moodle zur Verfügung. Alle eingeschriebenen Studierenden erhalten vorab alle Details zum weiteren Ablauf. 



Ort: 

Bauhaus-Universität Weimar


Lehrende: 

Prof. Dr. Jan Willmann, WMA Michael Braun (M.A.)


Semester/Jahr: 

Wintersemester 2021/22


Modus: 

Wissenschaftliches Seminar



Foto/Vorschaubild: Michael Braun, 2021

Copyright © 2021: Michael Braun