.

Smart Colors

Digitalprint

Kunst

2015

Als kleiner Junge war es für mich ein großer Spaß, Nachrichten zu verschlüsseln und mit Freunden auszutauschen. Geheimsprachen, Codes oder verrückte Abkürzungen.

 

Heute machte ich mir diese Erinnerung zu Nutze und überlegte mir ein Farben-Alphabet. Ich wies jedem Buchstaben eine Farbe zu. Je nach Komplexität der zu übersetzenden Texte werden ebenfalls Satzzeichen als Farben dargestellt um den Sinn der Texte nicht zu verfehlen.

 

Am Beispiel eines Gedichts von Schiller wurde hier ein Digitalprint gestaltet. Nach Fertigstellung dieser Übertragung von Zeichen in Farbe, entstanden viele neue Ideen, die an das Smart Colors Projekt anknüpfen könnte.

 

Beispielsweise könnte diese Idee der Farbe-Buchstabe-Übertragung an ganzen Buchseiten angewendet werden. Die aus Romanen übertragenen Texte werden dann z.B. auf Harmonien inhaltlicher Art betrachtet.

Überwiegt nun nach Fertigstellung der auf dem Gesamtbild eine Farbe, ist ein Harmonieungleichgewicht zu erkennen, dass dem Betrachter ein neues Gefühl auf der visuellen Ebene vermittelt. Spannend ist hierbei, ob die dominierenden Farben tatsächlich zu dem Inhalt der Texte passen…

Copyright © 2018: Michael Braun