.

Grid Models

Studie Gestaltungsraster

Random

2015

Monochrome Systeme in zwei Dimensionen

 

Das Entwurfsraster, transferiert von abstrakt nach konkret: Anhand der signifikanten Eigenschaften eines Entwurfsrasters in Bezug auf Gliederung, Bestimmung von Form, Lage, Größe, Richtung von Bausteinen, Abbildung von übergeordneten Zusammenhängen etc. wurden verschiedene fabrikative Möglichkeiten, die Spezifik der Raster ins Konkrete, also in Material und in eine Dimensionierung, übertragen.

 

Der gewählte Aspekt ist der Raum – innerhalb von Körpern als Gitter. Materiell, permanent und doch flüchtig durch sich erbende Schatten.

 

X – Modell (Bild 2-4):

Raster: eine Richtung (X); orthogonal; gleichabständig; parallel

 

XY – Modell (Bild 5-7):

Raster: zwei Richtungen (X und Y); orthogonal; antiparallel

 

XYZ – Modell (Bild 8-10):

Raster: drei Richtungen (X, Y und Z); orthogonal; parallel; regressiv – progressiv

Copyright © 2018: Michael Braun