.

Aqua Affectus

Emotional Design

Produktdesign

2016

Design und Emotionen

Um Emotional Design zu verstehen, sollte vorab der Begriff Emotion geklärt werden: Eine Emotion ist ein Affekt, Gefühl, psychische Erregung; innere Empfindung, die angenehm oder unangenehm empfunden und mehr oder weniger bewusst erlebt wird, z.B. Freude, Angst, Kummer, Überraschung.

 

Die Emotion ist ein komplexes Muster aus physiologischen Reaktionen (z.B. Steigerung des Blutdrucks), Gefühlen (z.B. Liebe, Wut), kognitiven Prozessen (Interpretation, Erinnerung und Erwartung einer Person) sowie Verhaltensreaktionen (z.B. lachen, weinen).

 

Übertragen in die Gestaltung beeinflussen Emotionen das Konsumentenverhalten und erhalten hierdurch vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Werbung, u.a. zur Steigerung der Aufmerksamkeitswirkung von Werbemitteln durch emotionale Bilder, Texte etc.

 

Emotionen sind jedoch nicht nur unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten interessant, sondern auch mindestens genauso interessant als kulturstiftender Faktor. Es geht dabei um das Schaffen von Umgebungen, denen wir emotional positiv begegnen. Solche uns zugewandte freundliche und stimulierende Lebenswelten könnten dann vielleicht auch positiv auf unser Miteinander ausstrahlen.

Genau in diesem Zusammenhang war in diesem Projekt die Herausforderung, sich über eines Redesigns eines bekannten Gebrauchsgegenstandes – einer Mischbattrerie – diesen Gestaltungsaspekten zu nähern

 

Das Prinzip

Um Wasser oder andere Flüssigkeiten aufzubewahren, um später ausgeschenkt zu werden, wird seit Jahrtausenden das Prinzip des Krugs oder der Karaffe genutzt. Signifikant an einer Karaffe_Krug ist die erforderliche Kippbewegung des gesamten Körpers, um die Flüssigkeit aus dem Gefäß herausfließen zu lassen. Dieses Prinzip steht bei diesem Entwurf im Vordergrund.

 

Emotionen und die Mischbatterie

Produkte kommunizieren mit den Benutzern. Doch wie tun sie das? Sie wecken in uns ein Bedürfnis z.B. einen Hebel, Knopf oder Schalter zu betätigen und überraschenderweise wissen wir, ohne es je an diesem Produkt zuvor getan zu haben, wie es funktioniert. Genaugenommen – das was kommuniziert ist die formale Gestaltung des Produkts. Die diversen Komponenten wurden mit einer Gestalt versehen, die uns genau die Richtung weist, wie der Benutzer das Produkt zu handhaben vermag: Mit Erinnerungen oder Verknüpfungen erlebter Zusammenhänge, die uns an den Umgang mit artähnlichen Formen erinnern und Gefühle, Gedanken oder Erregungen wecken.

 

Bei dieser Mischbatterie wurde sich im Gestaltungsprozess aus der Kombination von Material und Formgebung mit den emotionalen Aspekten von Produkten auseinandergesetzt. Bspw. das Ahornholz als warmes Material möchte berührt werden und fand daher seine Anwendung im Hebel. Auch der Kurvenverlauf im Profil des Hebels wurde untersucht und bewusst gestaltet. Er basiert auf der Berührung im Bildnis „Die Erschaffung Adams“ von Michelangelo.

 

Viele Parameter bestimmen diese komplexen Zusammenhänge. Doch am Schluss ist und bleibt das Ziel: Usability und Joy of Use im bestmöglichen Maß.

Copyright © 2018: Michael Braun